Absturzsicherung

Für die Feuerwehr ist es immer wieder nötig in großen Höhen tätig zu werden. Dabei kann aus zeitgründen natürlich nicht wie bei etwa bei geplanten Arbeiten auf fest instalierte Sicherungen zurückgegriffen werden. Darum ist es nötig geeignete Festpunkte zu benutzen und sich durch Seile und Gurte gegen einen Absturz zu sichern.

Für die Feuerwehr kann eine solche Absturzsicherung z.B. bei Dachstuhlbränden, Industrieunfällen oder Sturmschäden nötig werden.

Damit die Absturzsicherung fachgerecht ausgeführt wird, sind spezille Lehrgänge zu besuchen in denen in Theorie und Praxis die wesentlichen Techniken vermittelt werden.

In der Feuerwehr Hausham verfügen insgesamt 10 Männer und Frauen über eine solche Ausbildung. Diese Gruppe führt zudem regelmäßig Übungen durch, um im Ernstfall auf eine gewisse Routine zurückgreifen zu können.


Mitglieder der Absturzsicherungs-Gruppe in neuer Einsatzkleidung

 


Einsatz nach Sturmschaden

 


Einsatz nach Sturmschaden