Strahlenschutz

Die Gefahren durch Strahlung und Radioaktivität sind den Meisten Menschen wohl durch die Reaktor Katastrophen in Tschernobyl und Fukushima bekannt. Dabei finden radioaktive Stoffe nicht nur in Atomkraftwerken oder Kernwaffen eine Anwendung, sondern werden auch für medizinische oder industrielle Zwecke eingesetzt. Auch in unserem Landkreis werden einige dieser zivilen Strahler eingesetzt. Natürlich müssen diese Stoffe auch z.B. auf der Straße in entsprechend gekennzeichneten Fahrzeugen transportiert werden.

Im Normalfall geht von diesen Strahlern keine Gefahr aus und alle Personen die damit täglich arbeiten müssen sind speziell geschult. Im Falle eines Brandes oder eines Unfalls ist es jedoch nötig zu kontrollieren ob etwa die Strahlung über den erlaubten Wert ansteigt oder ein radioaktiver Stoff ausgetreten ist.

Um auch auf diese Art von Gefahr reagieren zu können sind im Landkreis 3 Feuerwehren mit einer Strahlenschutz Sonderausrüstung ausgestattet. Dies sind die Feuerwehr Tegernsee und die Feuerwehren Agatharied und Hausham. Letztere arbeiten bei einem Strahlenschutz Einsatz immer zusammen.

Das Einsatzgebiet der Feuerwehren Agatharied und Hausham erstreckt sich über den gesamten Landkreis Miesbach inklusive der Autobahn. Zur Nachbarschaftshilfe können wir auch in die Landkreise Bad Tölz oder Rosenheim gerufen werden.

Bei den Feuerwehren Agatharied und Hausham ist folgende Ausrüstung vorhanden:

 


Kontaminationsschutzanzug

Dieser Anzug schützt zusammen mit dem Atemschutzgerät den Träger davor sich mit radioaktiven Substanzen zu verschmutzen oder diese Einzuatmen. Getragen wird dieser bei technischer Hilfeleistung oder Messaufgaben.


Kontaminationsschutzhauben für Brand-Einsätze (Quelle: ALWIT GmbH)

Diese Haube wir über der Atemschutzmaske getragen und schützt den Träger ebenfalls vor der Kontamination mit radioaktiven Stoffen. Zum Einsatz kommt diese Schutzhaube vor allem bei Brandeinsätzen, bei denen sie in Kombination mit der Brandschutzkleidung getragen wird.


OSL Dosimeter

Das Dosimeter dient zur Messung der aufgenommenen Strahlungs-Dosis und wird nach dem Einsatz von der Auswertestelle amtlich ausgewertet.


Dosiswarngerät

Dieses Messgreät zeichnet die aufgenommene Strahlungsdosis auf und warnt akustisch beim Überschreiten des eingestellten Grenzwertes. Am Einsatzort wird nach einer Lageerkundung entschieden welche Maßnahmen getroffen werden müssen und welche Warnschwelle einzustellen ist.


Dosisleistungswarngerät

Mit Hilfe dieses Gerätes wird die radiologische Absperrgrenze festgelegt. Übersteigt die Dosisleistung den fest eingestllten Grenzwert ertönt ein Warnton.


Dosisleistungsmesser

Dieses Messgerät misst die aktuelle Ortsdosisleistung. Dieser Messwert dient dem vorgehenden Angriffstrupp zu Beurteilung der Lage und lässt Rückschlüße auf die verbleibende Aufenthaltsdauer zu. Zudem kann mit diesem Gerät z.B. die Verpackung eines radioaktiven Versandsückes auf Beschädigungen hin überprüft werden.


RadEye PRD

Dieses Gerät ist ein hochgradig empfindlicher Detektor für den Nachweis von Gammastrahlung und die Dosismessung. Es ermöglicht die Frühwarnung vor Gefahren durch radioaktive Stoffe oder das Auffinden von verlorenen Strahlern.


Kontaminationsnachweisgerät RadEye™ AB100 (Quelle: www.thermofisher.com)

Dieses Gerät wird am Kontaminations-Nachweisplatz verwendet, um zu prüfen ob die Einsatzkräfte mit radioaktiven Stoffen verunreinigt sind. Sowohl Alpha als auch Beta Strahlung können hiermit gemessen werden.